6. Landeszeltlagers der Thüringer Jugendfeuerwehr in Neudietendorf

 Eröffnung

In der Zeit vom 12.08. bis 19.08.2000 fand das 6. Landeszeltlager der Thüringer

Jugendfeuerwehr in Neudietendorf/Landkreis Gotha  statt. Als Gäste waren zur

Eröffnung erschienen: Herr Dr. Pietzsch, Minister für Soziales, Familie und

Gesundheit der Thüringer Landesregierung, Kamerad Lars Oschmann als

Vertreter des Thüringer Feuerwehrverbandes e.V..

Landesjugendwart Bernhard Koch begrüßte die anwesenden Gäste und 

Jugendfeuerwehren und wünschte einen angenehmen Aufenthalt bei schönem

Wetter, sowie viel Erfolg und gute Ergebnisse bei den Wettbewerben während

des Zeltlagers.

Herr Dr. Pietzsch legte in seinen Ausführungen unter anderem dar, dass er die

Jugendfeuerwehren eine sehr wichtige und als größte Jugendorganisation

Thüringens (ca. 28000 Mitglieder) betrachtet.

Er brachte in Erinnerung an seine Jugendzeit, auch die Teilung Deutschlands,

während der Zeit von 1961 bis 1989 an, und begrüßte die Teilnahme der

Jugendfeuerwehren aus Bayern und Baden-Württemberg.

„Die Jugendlichen lernen neue Bekanntschaften zu schließen, Toleranz zu üben

bzw. Kameradschaft zu lernen“, so Pietzsch.

Nach der offiziellen Eröffnung nutzte Dr. Pietzsch die Möglichkeit zu einem

Rundgang durch das Zeltlager, sowie zu einigen Gesprächen mit den

Jugendlichen.

Zur musikalischen Umrahmung trug das Thüringer Schalmeien Orchester aus

Ingersleben sehr temperament- und stimmungsvoll bei.

 

Ballspielturniere

 

Aufgrund der regen Beteiligung der Jugendfeuerwehren an den

Ballspielturnieren mussten zwei Tage, und zwar Sonntag, der 13.08. und

Montag, der 14.08.2000 eingeplant werden.

Auf dem Sportgelände der Neudietendorfer Schule wurde das Fußballturnier

und innerhalb des Zeltlagers ein Beachvollyballturnier durchgeführt.

Am Fußballturnier beteiligten sich 13 Jugendfeuerwehren mit je 7 Spielern, die

Spielzeit betrug zweimal 7 Minuten.

Das Spielniveau wurde von Spiel zu Spiel anspruchsvoller, denn es ging ja

schließlich um Pokale. Im Finale standen sich die Jugendfeuerwehren aus

Rottenbach und Karlsruhe gegenüber.

Die ersten drei Plätze belegten die Jugendfeuerwehren aus Rottenbach (1.Platz),

Karlsruhe (2. Platz) und Schmiedefeld (3. Platz).

Bei strahlenden Sonnenschein beteiligten sich 10 Mannschaften mit je 6

Spielern am Beachvolleyball. Die Spielzeit pro Spiel betrug 2 Sätze.

Als Sieger gingen hierbei die Jugendfeuerwehren aus Rottenbach (1. Platz),

Schmiedefeld (2. Platz) sowie die Jugendfeuerwehr Westhausen I (3. Platz)

hervor.

Eine weitere Disziplin stellte das Torwandschießen dar. Hier beteiligten sich 16

Mannschaften mit je 5 Spielern, wobei jeder Spieler 3 Schuss zur Verfügung

hatte. Den 1. Platz erzielte nach einem spannenden Stechen die

Jugendfeuerwehr Alach, gefolgt von den Jugendfeuerwehren Goßwitz und

Schweina.

 

Jugendgeländelauf

 

Am Dienstag, dem 15.08.2000 fand der Jugendgeländelauf statt.

Es beteiligten sich 27 Mannschaften. Gestartet wurde aus zwei Richtungen.

Die Floriansjünger mussten die Stationen Erste Hilfe, Ringleitung, Wasserfass,

schätzen von Entfernungen, Schlauchstafette, erraten von wasserführenden

Armaturen, Fangleinen Weitwurf sowie Knoten und Bunde, Schlauchkegeln,

Erraten von Baumarten, Hindernislauf und einen Wissenstest absolvieren.

       In der Mitte des Laufes erwartete die Jugendlichen die Verpflegungsstation, wo sich die Floriansjünger bei Kesselgulasch und einem Getränk auf die zweite

Hälfte des Laufes vorbereiten konnten.

Die Route mit einer Gesamtlänge von ca. 11 Kilometern führte sowohl durch

Wald als auch über Straßen und war mit einigen Anstrengungen verbunden,

trotz allem hatten alle Beteiligten viel Spaß und Freude.

Als Sieger gingen hierbei die Jugendfeuerwehren Ebeleben, Neudietendorf und

Bilzingsleben hervor.

 

Leistungsspangenabnahme

 

Die Leistungsspangenabnahme erfolgte am Mittwoch, den 16.08.2000 anlässlich

des 6. Landeszeltlagers in Neudietendorf.

Hierfür hatten sich die Jugendfeuerwehren aus Neudietendorf, Alach sowie

Schmiedefeld und Kleingeschwenda angemeldet. Die Jugendfeuerwehren Alach,

Schmiedefeld und Kleingeschwenda bildeten eine Mannschaft.

Die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr ist die höchste

Auszeichnung in der Laufbahn der Jugendfeuerwehr. Sie besteht aus den

Disziplinen: Löschangriff, Schnelligkeitsübung (Auslegen und Kuppeln von 8

C-Druckschläuchen auf Zeit), Kugelstoßen, ein Staffellauf von 1500 m und ein

Wissenstest.

Die Leistungsspange kann nur im Mannschaftskollektiv erarbeitet werden,

wobei Kameradschaft sowie Hilfsbereitschaft die größte Rolle spielt.

Jugendfeuerwehren mit kameradschaftlichem Handeln und Grundwissen werden

das Ziel, die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr erreichen.

    Wir danken allen, die zum Gelingen beigetragen haben, vor allem den

Wertungsrichtern und den Abnahmeberechtigten Jörg Deubert.

 

Spiel ohne Grenzen

 

Das Spiel ohne Grenzen wurde am 17.08.2000 durchgeführt. Es nahmen 28

Mannschaften teil. Die Mannschaften mussten die Stationen Schlauchball (einen

Tischtennisball durch einen C-Schlauch pusten), Wassertransport (hierbei sitzt

ein Jugendlicher in einer Schubkarre und hält eine Schüssel mit Wasser), Blinde

Kuh, Saugleitung kuppeln (kuppeln von 4 A-Sauglängen auf Zeit),

Schlauchkegeln, Pedallo-Rennen sowie Sack hüpfen, Riesenball, Armaturen

raten, Wortzusammensetzen, Laufendes A und ein Hindernislauf absolviert

werden.

Die Jugendfeuerwehren Neudietendorf, Bilzingsleben I und Röppisch, gefolgt

von Karlsruhe gingen als Sieger hervor. 

 

Basket- und Streetballturnier

 

In den Abendstunden des Donnerstages wurden die Ballspielturniere, welche am

Sonntag begonnen, beendet. Die Jugendfeuerwehren spielten abwechselnd

Basket- und Streetball in der Turnhalle der Schule von Neudietendorf.

5 Mannschaften beteiligten sich am Streetball. Die Mannschaften Neudieten-

dorf, Witterda und Rottenbach belegten die ersten drei Plätze.

Beim Basketball nahmen 4 Mannschaften teil. Sieger wurden die Mannschaften

Neudietendorf sowie Sömmerda und Greußen.

 

Dorfrallye

 

Die von der Freiwilligen Feuerwehr Neudietendorf erarbeitete Dorfrallye wurde

in der Zeit vom 14.08. bis 18.08.2000 durchgeführt.

Die Aufgaben der teilnehmenden Jugendfeuerwehren bestanden darin, anhand

der Fotos von Neudietendorf das abgebildete Objekt zu erkennen, erkunden

sowie anzulaufen und die vorgegebenen Fragen dazu korrekt zu beantworten.

Von dem im Zeltlager befindlichen Jugendfeuerwehren nahmen 26 mit großer

Begeisterung, Wissen und Erfolg teil.

Bei diesem Wettstreit wurden 3. erste Plätze mit jeweils 41 Punkten  erzielt.

Diese belegten die Jugendfeuerwehren aus Ebeleben, Bilzingsleben und

Neudietendorf.

  

Neptunfest

 

Entsprechend des Ablaufplanes fand am 18.08.2000 im Schwimmbad

Neudietendorf das Neptunfest statt.

Es nahmen alle sich im Zeltlager befindlichen Mannschaften teil. Jeder

Jugendfeuerwehrwart konnte seine Vorschläge zur „Taufe“ der Jugendlichen

einbringen. Neptun führte dann entsprechend der Liste seine Streiche durch.

Jeder teilnehmende erhielt einen persönlichen Taufschein. 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Organisatoren, besonders an

die Kameraden Wieland Daßler und Thomas Dittmar.

 

Miss- und Mister Landeszeltlagerwahl

 

Gegen 20.00 Uhr wurde die Abschlussdisco eröffnet. Mit großer Freude und

Begeisterung nahmen die Jugendlichen teil. Im Rahmen der Abschlussdisco

wurden die Miss- und Mister Landeszeltlager 2000 gewählt. Jeweils 6 Mädchen

und 6 Jungen stellten sich zur Wahl. Miss Landeszeltlager 2000 wurde Katrin

Armster und Mister Landeszeltlager Roberto Vonderlind.

 

5. Landesausscheid zum Bundeswettbewerb

 

Bei sonnigem Wetter zeigte sich jede Menge Action beim 5. Landesausscheid

zum Bundeswettbewerb auf dem Sportplatz in Neudietendorf.

Nach dem Einmarsch der 25 Mannschaften erfolgte die Eröffnung durch den

Landesjugendwart Bernhard Koch. Als Gäste konnten begrüßt werden, Herr Dr.

Liebezeit, Landrat des Landkreises Gotha, Kamerad Gerald Sommerlandt,

Kreisbrandinspektor Landkreis Gotha, Frau Henning, Vorsitzende der

Verwaltungsgemeinschaft Nesse- Apfelstädt- Gemeinden, Kamerad Gerd

Jähnichen, Vertreter des Thüringer Feuerwehrverbandes sowie Herr Horst

Schäfer, Vertreter der Sparkassenversicherung.

Herr Schäfer übergab der Thüringer Jugendfeuerwehr einen Scheck in Höhe von

1000,00 DM und war davon überzeugt, diese gut angelegt zu haben für den Zweck der

Jugendarbeit.

Anschließend übernahm der Fachbereichsleiter Wettbewerbe Hermann-Josef

Kahlmeyer mit seinem Team die Regie des 5. Landesausscheides zum

Bundeswettbewerb.

Trotz der heißen Temperaturen zeigte sich bei den Mannschaften, dass sich die

harte und anstrengende Vorbereitungszeit gelohnt hat.

Sieger des 5. Landesausscheides wurden die Mannschaften Oberdorla I (Jungen)

und Neudietendorf I (Mädchen).

Bundeswettbewerb - Siegerliste Jungen

Platz

Ort

Ergebnis

A-Teil

B-Teil

1

Oberdorla I

1.389,7

986

405

2

Tottleben

1.386,7

971

417

3

Suhl

1.377,7

983

396

4

Fambach

1.364,7

973

393

5

Hohenfelden

1.363,6

970

395

6

Neudietendorf  II

1.357,3

950

409

7

Bernterode

1.355,6

970

387

8

Röppisch

1.354,9

969

387

9

Struth-Helmershof

1.347,4

973

376

10

Kirchheim

1.364,4

972

376

11

Frienstedt

1.340,0

953

389

12

Arnstadt

1.337,4

967

372

13

Elxleben I

1.331,6

962

371

14

Mattstedt

1.317,3

945

374

15

Oberzella

1.314,3

936

380

16

Wülfingerode

1.260,0

895

367

17

Bad Frankenhausen

1.202,4

872

333

18

Greussen

161,3

954

-790


Bundeswettbewerb - Siegerliste Mädchen

Platz

Ort

Ergebnis

A-Teil

B-Teil

1

Neudietendorf  I

1.372,0

977

396

2

Westhausen

1.370,0

977

394

3

Oberdorla II

1.358,4

985

375

4

Bad Tennstedt

1.330,6

970

362

5

Wilhelmsdorf

1.327,3

960

369

6

Alach

1.323,3

971

354

7

Elxleben II

1.291,3

927

366

 

 Abschlussappell

 

Am Samstag, den 19.08.2000 fand auf dem Appellplatz der Regelschule

Neudietendorf der Abschlussappell statt. Der Landesjugendfeuerwehrwart

Bernhard Koch war mit dieser Aufgabe betraut. Als Gäste konnten zu

dieser Veranstaltung Innenminister Herr Christian Köckert, Herr Staatssekretär

Manfred Scherer, als Vertreter des Justizministers sowie Jens Schneider, Lars

Oschmann und Horst Schäfer als Vertreter des Thüringer Feuerwehrverbandes

e.V. begrüßt werden. Kamerad Koch nahm eine Einschätzung des

6. Landeszeltlagers vor und stellte insbesondere die Leistungen in den einzelnen

Wettbewerben in den Jugendfeuerwehren sowie die Disziplin und

Kameradschaftlichkeit der Teilnehmer heraus.

Der Innenminister des Freistaates Thüringen Herr Christian Köckert wandte sich

an die Jugendfeuerwehren und brachte seine Freude über das gute Gelingen des

6. Landeszeltlagers der Thüringer Jugendfeuerwehr hervor. Herr Köckert lobte

vor allem das ehrenamtliche Engament der Jugendfeuerwehrwarte und

Jugendgruppenleiter sowie der Lagerleitung und sprach dafür Dank und

Anerkennung aus.

Der Abschlussappell musste aufgrund der Wetterlage in die Turnlage verlagert

werden.

 

Es wurde hier die Siegerehrung der einzelnen Turniere, wie Ballspiele,

Jugendgeländelauf, Spiel ohne Grenzen, Basket- und Streetballturnier und der

Dorfrallye durch den Lagerleiter sowie der Gäste vorgenommen.

 

Durch den Innenminister wurde dem Gesamtsieger aller Wettbewerbe im

Zeltlager, der Jugendfeuerwehr Neudietendorf, der vom Innenminister gestiftete

Pokal mit Urkunde überreicht.

Im Anschluss erfolgte die Verleihung der Leistungsspange der Deutschen

Jugendfeuerwehr durch den Fachbereichsleiter Wettbewerbe, Hermann-Josef

Kahlmeyer, und den Abnahmeberechtigten, Jörg Deubert, an die

Jugendfeuerwehren Neudietendorf, Schmiedefeld, Alach und Kleingeschwenda.

 

Bevor das 6. Landeszeltlager der Thüringer Jugendfeuerwehr für beendet erklärt

wurde und alle Jugendfeuerwehren den Heimweg antraten, dankte Kamerad

Koch allen Organisatoren, insbesondere der Feuerwehr und dem

Feuerwehrverein Neudietendorf und überreichte als Dankeschön einen

Ehrenteller der Thüringer Jugendfeuerwehr.

Alle Teilnehmer auf einen Blick

Jugendfeuerwehr

Landkreis/Bundesland

Teilnehmer

 

 

 

Burgwenden

Sömmerda

10

Schweina

Wartburgkreis

18

Kleingeschwenda

Saalfeld- Rudolstadt

16

Kerspleben

Erfurt

11

Neudietendorf

Gotha

8

Lobenstein

Saale-Orla-Kreis

19

Teichel

Saalfeld- Rudolstadt

7

Greußen

Kyffhäuserkreis

15

Poppenhausen

Bayern

10

Pößneck

Saale-Orla-Kreis

23

Westhausen

Eichsfeld

18

Kindelbrück

Sömmerda

17

Bilzingsleben

Sömmerda

15

Griefstedt

Sömmerda

6

Röppisch

Saale-Orla-Kreis

14

Zeulenroda

Greiz

24

Ebeleben

Kyffhäuserkreis

13

Alach

Erfurt

17

Wasungen

Schmalkalden-Meiningen

13

Sömmerda

Sömmerda

19

Gosswitz

Saalfeld- Rudolstadt

8

Rottenbach

Saalfeld- Rudolstadt

10

Karlsruhe

Baden-Württemberg

13

Witterda

Sömmerda

5

Eisenach

Wartburgkreis

13

Schmiedefeld

Saalfeld- Rudolstadt

14

Breitenholz

Eichsfeld

14

 

Noch mehr Infos über das 6. Landeszeltlager gibt es hier ! !

Anregungen, Fragen oder Kritik ? ?

zurück

Sebastian Mücke, 29. April 2007