3. Kreiszeltlager der

 Jugendfeuerwehren des 

Landkreises Saalfeld-Rudolstadt

 

 

In der Zeit vom 28.07. bis 01.08.1999 fand das 3. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt in Altenbeuthen/Altenroth statt. Zur Eröffnung konnten folgende Gäste begrüßt werden: Herr Pfeiffer, Dezernent für Ordnung und Umwelt, als Vertreter des Landrates Dr. Werner Thomas, der Kreisbrandinspektor Frank Thomzyk, Vertreter des Kreisfeuerwehrverbandes Saale-Schwarza e.V. Kamerad Harald Bechmann, der Bürgermeister von Altenbeuthen sowie der Fachbereichslelter für Öffentlichkeitsarbeit der Thüringer Jugendfeuerwehr Sebastian Mücke und Herr Pollok von der Sparkassenversicherung.

Herr Pfeiffer übermittelte den Jugendfeuer­wehren beste Grüße und Wünsche von Herrn Landrat Dr. Werner Thomas, welcher zugleich Schirmherr für diese Veranstaltung war. Er bedankt sich auch für den ehrenamtlichen Einsatz in und mit der Gemein­schaft bei den Kameraden. Aus Anlass dieses Zeltlagers bekam der Kreisjugendfeuerwehrwart Lothar Müller vom Kreisbrandinspektor Frank Thomzyk einen Satz Rückenschilder überreicht.

 

Der  Kreisbranddirektor  Herr Thomzyk wünschte allen Jugendlichen viel Spaß und viel Erfolg bei den Wettbewerben und bedankte sich ebenfalls bei allen, die sich ehrenamtlich engagieren, dieses Kreiszeltlager vorzubereiten, vor allem aber bei der Gemeinde Altenbeuthen/Altenroth, die die Durchführung erst ermöglichten. Dank galt auch u.a. dem Kreisjugendfeuerwehrwart, der als Lagerleiter fungierte und allen anderen Mitwirkenden für die Vorbe­reitung des Zeltlagers.

 

Am Donnerstag, dem 29.07.1999, fand im 3.    Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt ein Kübelspritzenwettbewerb statt.

Hier zeigten die Mädchen und Jungen, was sie in der Ausbildung der Jugendfeuerwehr gelernt haben, nämlich Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Ausdauer.

Insgesamt nahmen hierbei 18 Mannschaften teil.

Den 1. Platz in der Altersgruppe 10 bis 13 Jahre belegte die Mannschaft Dröbischau, den 2. Platz Kleingeschwenda und den 3. Platz die Mannschaft Wickersdorf/Unterwirbach und in der Altersgruppe 14 bis 18 Jahre den 1. Platz Oberwirbach, 2. Platz Leutnitz, 3. Platz Unterwellenborn.

 

Bei dem in den Nachmittagsstunden ge­planten Neptunfest, welches von der Kinder- und Jugenderholung Dittrichshütte durchgeführt wurde, waren alle Zeltlagerteilnehmer eingebunden und Neptun führte seine Streiche mit verschiedenen Personen, u.a. auch mit unserem Kreisjugendfeu­erwehrwart Lothar Müller durch.

 

Auch die zur Kinder- und Jugenderholung gehörenden FLIBSSE waren anwesend und gestalteten den restlichen Nachmittag in sehr guter Weise mit Hüpfburg, Bastelstraße und Minimotorradfahren, das besonders gefragt war. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Kinder- und Jugenddorf Dittrichshütte.

 

Im 3. Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt fand am Freitag ein Spiel ohne Grenzen statt.